Umnutzung der ehemaligen Gaststätte "Waldheil"

Dieses Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mit Zuwendungsbscheid vom 08.10.2010 erhielt die IG Waldheil e. V. die Möglichkeit, mit Mitteln aus dem Förderprogramm "Lokales Kapital" (ESF) das Projekt

"Schaffung einer Konzeption zum Erwerb, zur Restaurierung und zur Umnutzung der ehemaligen Gaststätte "Waldheil" im Ortsteil Lieskau der Gemeinde Salzatal"

mit der Laufzeit vom 11.10.2010 - 10.07.2011 durchzuführen

Projektstand am 20.12.2010

Das Projekt unter dem Titel " Schaffung einer Konzeption zum Erwerb, zur Restaurierung und zur Umnutzung der ehemaligen Gaststätte "Waldheil" im Ortsteil Lieskau der Gemeinde Salzatal " ist nach dem Anlauf im Oktober 2010 nun im vollen Gange.

Die Idee, einen historischen Ort der Begegnung und Geselligkeit in einer angrenzenden Naturidylle wieder zu beleben, soll erhalten bleiben.

Ein wesentlicher Aspekt für die nachhaltige Nutzung des Objektes Waldheil wäre hierbei der Tourismus. Durch den „Lutherweg" (Stationen 33-35), des „Europäischen Fernwanderweges E 11" und der geplanten Verlängerung der „Weinstraße Mansfelder Seen" sind hier sehr gute Voraussetzungen gegeben, die es hierbei zu nutzen gilt.

Was bisher geschah in 2010?

  • Recherchetätigkeiten und Sichtung der bestehenden Unterlagen
  • Kenntnisnahme der Interessen des Vereins IG Waldheil e.V.
  • Fotografische Aufnahme des Objektes
  • Ortsbegehungen und aktuelle Zustandsaufnahme
  • Auswahl und Kennenlernen der studentischen Mitarbeiter
  • Erstellen eines Arbeitsplanes mit Themengliederung
  • Beginn der Erarbeitung eines vorläufigen Ideenpapiers

Ausblick auf das Jahr 2011

In enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der IG Waldheil e.V. und den studentischen Hilfskräften wird nun intensiv an der Konzepterstellung für die Umnutzung der ehemaligen Gaststätte „Waldheil" gearbeitet, bis ein innovatives und tragbares Resultat den genannten Parteien vorliegt.

Dieses geschieht unter Berücksichtigung von Faktoren, wie:

  • lokale Bedingungen
  • Standortvorteile
  • Referenzen
  • Chancen und Möglichkeiten, das Potential „Tourismus" zu steigern; auch im Hinblick auf das Lutherjubiläum 2017 [500 Jahre Thesenanschlag und damit Beginn der Reformation]
  • Bedingungen zum Erwerb des Objektes und der Möglichkeiten der Finanzierung
  • Zielgruppenbestimmung
  • Aspekt der Nachhaltigkeit

 

Projektstand am 10.07.2011

Das Konzept umfasst 25 Seiten und beschreibt

  • die Möglichkeit des Erwerbs/der Pacht,
  • der Sanierung und
  • das Betreiben des Objektes.

Die vielfältigen Ideen sind zusammengetragen in gesondert beigefügten Papieren wie

  • Europäischer Jugendtreff,
  • Minigolf,
  • NaturKultur,
  • Kreatech und
  • Naturerlebniswelt.

Das Konzept liegt  bei der IG Waldheil zur Einsichtnahme aus.

Wesentlich ist, dass mit der Schaffung des Konzeptes Ansätze gefunden wurden, um

  • am Lutherweg,
  • an der künftigen Weinstraße und
  • am Europäischen Fernwanderweg E 11

für die Region zu werben.